Das Wort zum Freitag

wenn der berg ruft…

… ob zum wandern, biken oder in den kommenden wochen eher zum ski- oder snowboard fahren:
kräfteverfall, vom weg abgekommen, unfälle und suchaktionen werden schnell zur kostenfalle – denn wenn in der folge ein suchtrupp mit hundestaffel und gar der hubschrauber gesendet werden, kann es schnell teuer werden.

innerhalb deutschlands zahlt in der regel die gesetzliche krankenkasse – zumindest solange der einsatz medizinisch notwendig ist (kommt der hubschrauber nur weil das geländeprofil dies erfordert entstehen bereits lücken)!

sobald einsätze außerhalb deutschlands, also zum beispiel in den beliebten skigebieten in österreich notwendig sind, ist eine private auslandsreisekrankenversicherung unumgänglich, da es dann schnell zu tausenden euros eigenleistung kommt!!
sehr wichtig ist dabei, dass auch leistungen für rettungs- UND bergungskosten vorgesehen sind.

wenn auch noch eine private unfallversicherung im gepäck ist, ist die persönliche absicherung eine runde sache und dem bergvergnügen steht nichts mehr im weg.

nicht zuletzt schützt eine private haftpflichtversicherung vor schadenzahlungen die ihr selbst bezahlen müsstet weil einem anderen menschen (oder sache) „schaden“ zugefügt wird – zum beispiel: zusammenstoß beim skifahren und der geschädigte muss ins krankenhaus.

also dann „hals- und beinbruch“ und viel spaß in den bergen!

Kategorien

Erfahrungen & Bewertungen zu SCHULTA FINANZ®