Das Wort zum Freitag

Zinslose Baufinanzierung?!

Noch vor zehn Jahren hat es fast niemand für möglich gehalten eine Baufinanzierung (BauFi) für unter einem Prozent Zins (bei zehnjähriger Zinsbindung und entsprechender Bonität) zu erhalten. Für viele Immobilienbesitzer ist dieser Traum nun Wirklichkeit geworden – doch reicht es auch für eine zinslose BauFi?

Zumindest für Baufinanzierungen sind in Deutschlang „Null-Zinsen“ oder gar negative Zinsen noch undenkbar!
Manch ein Online-Vergleichsprotal lockt Neukunden allerdings mit Negativzinsen bei Kleinstkrediten – eine raffinierte Art um nicht nur an Adressen, sondern an viele weitere Kundendaten zu kommen!
So muss zum Beispiel ein Kredit in Höhe von 1.000 Euro mit nur 960 Euro zurückbezahlt werden.
Im Gegenzug weiß die vermittelte Plattform und die abschließende Bank von sämtlichen Lohndaten und auf Grund der Vorlage von Kontoauszügen auch vom gesamten finanziellen Leben!

Die BauFi-Banken haben bisher allesamt einen hauseignen Mindestzins eingeführt, unter diesem Satz wird kein Geld verliehen.
Da diese Banken ihre eigenen Rücklagen allerdings selbst anlegen und zurzeit dafür Zinsen bezahlen müssen, gibt es zumindest eine theoretische Wahrscheinlichkeit, dass uns doch noch eine solche “Null-Zins-Situation” erwartet – zumindest die Dänen kennen diese Vorgehensweise bereits.

Unsere aktuelle Zinssituation heizt den Immobilienboom nur noch weiter unnötig an. Viele Investoren rechnen die „ersparten Zinsen“ in den Kaufpreis ein und bieten zum Teil unreale Summen für Immobilen.
Selbst viele private Haushalte finanzieren bereits Immobilien, welche diese bei einem etwas höheren Zins niemals bezahlen könnten.
Diese Faktoren kombiniert mit dem allgemeinen Wohlstand (viele Ältere leben allein oder zu zweit in flächenmäßig viel zu großen Wohnungen und Häusern) lassen vermutlich gerade eine Immobilienblase entstehen.

Als Vorsichtsmaßnahme sollte zumindest für die selbstgenutzte Immobilie immer auch genug Eigenkapital eingesetzt werden, die Rückzahlung hoch genug sein und auf eine sehr lange Zinsbindung (20, 25 oder auch 30 Jahre und mehr) geachtet werden.

Unserer Meinung nach dürfte der Zinsmarkt kurz- bis mittelfristig auf weiterhin sehr günstigem Niveau bleiben. Dies bietet speziell allen aktuellen Immobilienbesitzer die Chance, sich nun bis zur kompletten Rückzahlung mit günstigen Krediten einzudecken!

Für viele kann es auch sehr lukrativ sein den bestehenden und teuren Kredit durch die Zahlung von Vorfälligkeitsentgelten von der Bank „frei zu kaufen“ und letztmalig umzuschulden.

Lasst euch bei solchen Vorhaben jedoch unbedingt von unabhängigen Experten beraten!

Kategorien

Erfahrungen & Bewertungen zu SCHULTA FINANZ®